Sonntag, 9. März 2008

fashionweek paris, fall/winter 2008/09

so, endlich komme ich nun auch dazu, meine pariser erfahrungen zu bloggen. paris war sehr, sehr stressig, aber im nachhinein betrachtet bin ich sehr froh darüber! die modenschauen waren super und ich kann nur dankbar für alles sein. wolfgang hat mich für 3 tage besucht, leider hatte ich nicht viel zeit für ihn. wir konnten nicht einmal abendessen gehen, weil ich immer von früh bis mitternacht unterwegs war. das war nicht sehr lustig. aber ich bin froh, dass er mich besucht hat, sonst hätten wir uns vor seiner abreise nach china gar nicht mehr gesehen. er konnte sogar ein paar modenschauen anschauen. ich bin froh, dass er sehen konnte, wie das alles so abläuft :O)

ich kann mich nicht entscheiden, welcher designer oder welche modenschau mir am besten gefallen hat. sie sind alle eine erfahrung und ein event für sich. eines der besonderen events war bestimmt die show von alexander mcqueen. eine meiner model-freundinnen hat gesagt: "ach ja, du hattest ja das händl auf dem kopf!" *ggg* das händl war ein pfau, zusammengebastelt aus gebleichtem holz und getrockneten korallen. es war für mich eine besondere ehre, diesen haarschmuck tragen zu dürfen (auch wenn ich ausgesehen habe, als hätte ich einen stecken verschluckt *g*).


ania und ich

der pfau/das händl

nahaufnahme

ania




ich hab mich auch besonders darüber gefreut, dass ich wieder bei dries van noten mitlaufen durfte, wie letztes jahr in paris. die kollektion war wunderschön, nur der laufsteg etwas holprig. aber die live-musik war wieder etwas ganz besonderes. auch louise aus paris, eine meiner freundinnen, war dabei. sie war diejenige, die den schönen pfau als händl bezeichnet hat *g*

louise

am laufsteg

louise und ich nach der show


auch haider ackermann hat mich wieder zu seiner modenschau eingeladen, wie letztes jahr. die kollektion hat mir wieder besonders gut gefallen.

haider ackermann

sharon wauchob

hussein chalayan
auch hussein chalayan hat mir wahnsinnig gut gefallen. es war die einzige modenschau, bei der wir lächeln "mussten". es fiel aber auch gar nicht schwer, da die ganze show eine einzige feier war. zum schluss wurde der laufsteg dunkel, nur zwei models mit komplizierten, sich bewegenden armen aus metall standen in der mitte. wir konnten das von hinten mitverfolgen, es sah atemberaubend aus. mal sehen, ob ich davon ein foto finde...


Viktor & Rolf war ein künstlerischer protest gegen... keine ahnung, künstlerisch eben. einige der models hatten ein dickes "NO" auf ihren gesichtern, ich wiederum durfte einen mantel tragen, der "dream on" sagte. der ist zwar sicher nicht straßentauglich, aber lustig war's auf jeden fall :O)

sara und ich bei wunderkind

louise bei wunderkind


wunderkind war eine weitere große ehre für mich, da ich wolfgang joop kennenlernen durfte. die kollektion war eine der wenigen, die nicht in dunklen, winterlichen farben gehalten war. wenn ich mir sowas jemals leisten kann, dann würde ich dort bestimmt einkaufen gehen!

eine der letzten modenschauen war louis vuitton. obwohl auch diese marke marc jacobs gehört, und ich für ihn in new york laufen durfte, hab ich nicht damit gerechnet, auch bei louis vuitton mit dabeisein zu dürfen! es war ein einziges spektakel, den laufsteg müsste man live sehen. im hintergrund befand sich eine art weißer hügel, über den die models liefen, bevor sie auf den laufsteg kamen. das sah auf den fotos, die ich danach gesehen habe, aus, als würden sie schweben. genial!!! hier sara und ich bei übermütigen posen. man muss dazusagen, dass es der letzte tag der modenschauen war und alle schon ziemlich müde und überdreht waren ;O)

sara

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

bin eh stolz auf di ;-)

Akinogal hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Notebooks hat gesagt…

Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the Notebook, I hope you enjoy. The address is http://notebooks-brasil.blogspot.com. A hug.

Shakadal hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.